Albergo Ristorante Piz Cam, Strada Principale 36 - 7603 Vicosoprano (Svizzera) | +41 (0)81 822 12 80

Natur und Kultur im Bergell

Träumen und Geniessen inmitten der Berge

Eine Wanderung in den Bergen und anschliessend ein Cappuccino in mediterraner Umgebung. Das Bergell, Verbindungstal zwischen Graubünden und Italien, hat beides: alpine Landschaft und mediterranen Charme.

Vicosoprano ist charakteristisch für die kleinen, verträumten Ortschaften des Bergell: Granitgedeckte Häuser stehen eng aneinandergeschmiegt, schmale gepflasterte Gassen führen durch den Ort, hier und dort plätschert ein Brunnen, über die Maira (ital. Mera) spannt eine stattliche alte Steinbrücke.

Lassen Sie sich von der ruhigen Atmosphäre dieses ursprünglichen Tals davontragen.

Wandern, Bergsteigen und Klettern

montagneFür Wanderer und Bergsteiger ist das Bergell ein Paradies. Rund 180 km Wanderwege durchziehen die abwechslungsreiche Landschaft. Mal führen sie durch schattige Wälder, über Wiesen und Weiden, mal über Fels und Wasser.

 

Kletterer toben sich in den drei alpinen Seitentälern Forno, Albigna und Bondasca aus. Im herrlich rauen Bergeller Granit finden sie Routen aller Schwierigkeitsgrade: lange alpine Klassiker ebenso wie Sport und Genusskletterrouten.

Schlafen im Bergell – Skifahren und Langlaufen im Engadin

Auch im Winter lohnt es sich ins Bergell zu reisen. Schnee-schuhwanderungen in unberührter Winterlandschaft sind ein ganz besonderes Naturerlebnis. Maloja und Casaccia bieten kleine beschauliche Skigebiete, die sich vor allem für Familien eignen. In nur 30 Minuten fährt man mit dem Auto von Vicosoprano über Maloja ins Engadin.

Die Schneesportregion Engadin St. Moritz umfasst rund 350 Pistenkilometer. Auf Langläufer warten im Engadin ca. 200 km gut präparierte Loipen.

Kunst und Kultur

Kunst und Kultur sind im Bergell allgegenwärtig.

Nicht nur die hier gebürtige Familie Giacometti, auch andere bekannte Künstler haben ihre Spuren hinterlassen.

Kleine antike Kirchen, stolze Palazzi und andere geschichtsträchtige Bauten zeugen von der reichen Kultur der Talschaft.